Da die Menschen immer öfter an Rückenbeschwerden leiden, ist die Zusatzausbildung zum Dipl. Rückentrainer eine ideale Ergänzung für alle Trainer, Masseure und Krankenpfleger.

Bei der Ausbildung zum Dipl. Rückentrainer lernst du die Ursachen der Rückenbeschwerden zu erkennen und ein entgegenwirkendes oder vorbeugendes Training mit der Blackroll oder auch ohne Geräte zu erstellen. Der Schwerpunkt des Dipl. Rückentrainers liegt bei den Themen Rückenschmerzen, Fasziales Training, Gleitwirbel, Morbus Bechterew und andere Erkrankungen.

Die Dauer der gesamten Ausbildung beträgt für Trainer 2 Wochenenden mit insgesamt 32 Unterrichtseinheiten und für Masseure, Krankenpfleger etc. (zusätzlich Trainingslehre) 3 Wochenenden mit insgesamt 48 Unterrichtseinheiten. Zusätzlich ist ein Individualunterricht möglich, bei dem dein Trainer nur für dich da ist und auf deine Fragen und Schwächen eingeht.

Die Abschlussprüfung findet am 2. oder 3. Wochenende statt und besteht aus dem abhalten einer 30-minütigen Trainingsstunde.

Preis: € 870,00

Die Unterrichtsfächer im Überblick:
Training in Muskelschlingen: Belastungsdynamik bei Eigenkörperübungen, Dehnen in Muskelschlingen, Fasziale zusammenhänge
Eigenkörperübungen: Training und Leistungssteigerungsmöglichkeiten ohne Hilfsmittel, Sportkonzepterstellung ohne Hilfsmittel, Outdoortraining
Vertiefung Rückenkrankheiten: Morbus Scheuermann, Gleitwirbel, Skoliose, Blockierung, Morbus Bechterew, Prolaps
Rückentraining: Anwendungsmöglichkeiten bei Skoliose, Hohlrücken, Rundrücken, Prolaps, Personal Training bei Erkrankungen und Beschwerden im Rückenbereich
Propriozeption: Anwendung, Übungsaufbau, Koordination, Tiefenwahrnehmung, Sensomotorische Kopplungen, Training mit älteren Personen
Fasziales Training: Dynamische und Statische Prinzipien, Fasziales Rollen, Dehnung, Prävention im Krafttraining

de_DEGerman
de_DEGerman